iris ebert

info

Wohnen in
der Politik

Wohnen in der Politik ist eine für drei Wochen konzipierte Ausstellung, Veranstaltungs- und Performancereihe, die im März 2020 im alten Schauspielhaus in Wuppertal stattgefunden hat. Im Zentrum des Projektes stand Wuppertals Kommunalpolitik. Dafür war im Schauspielhaus eine Wohngemeinschaft als Ausstellung und Ort des Zusammenkommens eingerichtet. Es wurde mit Politiker:innen diskutiert, es wurden kommunale Strukturen erklärt, es wurde zusammen gefeiert und Tatort geschaut: Es wurde in der Politik gewohnt. Denn Wohnen ist größer als das eigene Wohnzimmer und Politik ist näher als Berlin.

Das Projekt ist zusammen mit Chistoph Rodatz, Pierre Smolarski, Dagmar Beilmann und in Kooperation mit dem soziokulturellen Zentrum die börse entstanden

> Webseite des Projekts
> Berichterstattung

Fotos: Laura Schenk

Kunstprojekt, Masterarbeit, Public Interest Design